Viele Menschen hatten in ihrem Leben schon einmal Probleme mit Mathematik! Zuerst hat man sich vielleicht  irgendwo ein bisschen verrechnet, und als nächstes saß man schon vor einer trigonometrischen Gleichung und dachte: “Absurder kanns ja nicht mehr werden.” Aber dann kam doch noch die Vektorenrechnung.

Die Vektorenrechnung kann gerade jene Menschen, die immer dazu neigen, überall nach einem Sinn zu suchen, in die Verzweiflung treiben! Es sei denn, sie verstehen gleichzeitig die Vektorenrechnung. Die anderen sollten vielleicht ncht immer so angestrengt versuchen, Dinge zu begreifen, die sich nicht begreifen lassen! Raum und Zeit und Sinn und isomorphe Vektorräume.

Wenn man die schon nicht berechnen kann aus eigener Kraft, kann man sich zumindest darum bemühen, einfach ganz entspannt in den entsprechenden Räumen zu SEIN, wie getragen von all den polaren und axialen Vektoren, den Kugeldreiecken, den Schwingungen der Kosinus Funktion, den Thronen und Mächten!

Dann muss man sich auch nicht mehr wundern den ganzen Tag über die Preise der Schlüsseldienste, deutsche Fernsehproduktionen, das dumme Gerede der Milben zwischen den Teppichfasern. Das kann einem dann alles ganz egal sein! Lass sie doch! Milben sollen ja mathematisch hoch begabte Wesen sein!

Nicht nur die Zeit und die Sachen auf dem Schreibtisch lassen sich gut stapeln, auch die Menschen stapeln sich, bzw. ihre Wohnräume! Viele Menschen wohnen deshalb heutzutage eher über- als nebenenander, was bestimmte Vorteile hat. Zum Beispiel befördert das gestapelte Wohnen die vertikale Denkweise. In früheren Zeiten waren die Menschen kognitiv viel horizontaler eingestellt. Heute denkt man darüber nach, wie sich wohl der eigene Staubsauger von unten anhört, oder wie es von oben klingen mag, wenn man Bälle von verschiedener Größe und aus unterschiedlichen Materialien an die Decke wirft. Oftmals bleibt das ein Rätsel, aber manchmal, wenn man Glück hat, kommt auch jemand und erzählt es einem! Dann ist das Leben schön und macht Sinn!

Da draußen in der Welt gibt jetzt ab jetzt wieder eine lupenreine STCB-Kolumne! Und zwar in dem Musikmagazin TBA, das in Wien gemacht wird!

Ich bin sehr froh, dass ich auf diesem Wege noch mehr Menschen dabei helfen kann, Sinn und Erfüllung zu finden im Leben, und Dinge besser zu verstehen, die man sonst vielleicht nicht so gut versteht, weil sie sehr schwierig sind und zu kompliziert! Das kann ich halt sehr gut, das ist mein Talent! Jeder von uns hat so ein besonderes Talent! Du kannst vielleicht gut Tischtennis spielen oder Pferde zeichnen, das sind Sachen, die kann ich wieder nicht so gut!

Check das also aus, und vielleicht beantworte ich da auch bald mal deine Frage!

http://www.tba-online.cc/