• (Erst mal überlegen)
  • (Aber nicht zu lange!)
  • Also:
  • Versonnen aus dem Fenster starren (zwanghaft)
  • Innerlich schon mal auf Dezember einstellen (vorsichtig)
  • Eine Kurzgeschichte schreiben, die keiner checkt (just for fun)
  • Und die im Sommer spielt (Wintereskapismus)
  • Um Quitten bitten (nachdrücklich)
  • Gemütlichkeit ablehnen (strikt!)
  • Tageslicht überbewerten (mit Nachdruck!)
  • Die restlichen Staffeln von True Blood auch noch gucken (whatever)
  • Arbeiten (muss)
  • Basteln (in Maßen)
  • Badewanne (kein Kommentar!)
  • Fragen, was zählt - und nicht nur wer zahlt (s. Bild)
  • Spawn a monster (or two)
  1. Wenn der November erst mal da ist, lässt sich darüber nicht mehr verhandeln.
  2. Mit wem auch.
  3. Blätter jetzt mehr unten als oben.
  4. Blätter jetzt mehr braun als grün.
  5. Wärmflaschen kann man nicht genug preisen.
  6. Wo hatte ich die Wärmflasche vergraben?
  7. Der Sommer ist dann wohl endgültig vorbei.
  8. Wer sich vor Strumpfhosen nicht scheut, wird wärmere Beine haben.
  9. Danke für die tollen Serien, HBO.
  10. Lichtwecker bestellt.
  11. In Island ist es noch dunkler.
  12. In Äquatorialnähe verschwinden die Mücken nie.
  13. Winterschlafsneid.
  14. Haut und Haar brauchen jetzt wieder reichhaltige Pflege!
  15. Herbst/Wintermode-Trend „kuschelige Felljacken“ muss man als Vegetarier nicht mitmachen.
  16. Herbst/Wintermode-Trend „Norwegermuster“ ist nur was für Skandinavier, und da nicht mal für alle.
  17. Wenn man GAR keine Lust hat auf Herbst/Wintermode, kann man auch ganz viele Sommersachen übereinander ziehen (engere Sachen drunter, weitere drüber).
  18. November spawned a monster.
  19. Jetzt schon mal an Weihnachtsgeschenke denken!
  20. Mandarinen sind irgendwie praktischer als Erdbeeren.
  21. Tipp: Mit einem Schuss Cointreau hat die heiße Schokolade mehr „Pfiff“!
  22. Was genau hatte ich noch mal studiert?
  23. Die Dinosaurier sind auch nicht von einem Tag auf den anderen ausgestorben.
  24. Freu mich schon auf Buß- und Bettag.
  25. Die Welt besteht im November aus den selben Molekülen wie im Juli.
  26. Aber die Moleküle verhalten sich anders.
  27. Der November heißt falsch.
  28. Eine alte Wetterhexe, runzelig und krumm, war ganz gut im Wetter hexen, aber sonst ein bisschen dumm.
  29. Kein Mensch braucht eine Anklopffunktion.
  30. Wohin mit den benutzten Taschentüchern?
  31. Wie die Welt behausen?
  32. Drinnen ist nicht wie draußen, nur drinnen, sondern anders.
  33. Man kann nie genug Streichhölzer und Lippenbalsam im Haus haben.
  34. Regel Nr.5: Wo Schritte sind, da sind auch Füße.