Wir Menschen in der heutigen Zeit verbringen viel zu viel Zeit im Internet! Das merkt man vor allem an mir, dem Hilfscheckerbunny. Denn wenn ich Texte schreibe und mir nichts einfällt, dann Frage ich immer das Google. Dabei ist das gar nicht immer die beste Methode!

Neulich zum Beispiel als ich mal keinen Bock auf das Google hatte, bin ich mit der BVG an einen See gefahren. Dort habe ich Blumen, Bienen und voll niedliche Kanarienvögelbabies gesehen. Sofort hatte ich drei neue Themen über die ich schreiben kann. Und 2 neue putzige Mitbewohner! Da kann sich der Google mal eine Scheibe von abschneiden!

Tschüss, Euer Hilfscheckerbunny

Zum Thema Aussehen möchte ich gern noch etwas Relevantes sagen, das jeder wissen sollte! In einer wissenschaftlichen Sendung im Fernsehen habe ich nämlich gehört, dass die Attraktivität von Menschen ganz viel mit Durchschnitt zu tun hat. Durchschnittliches Aussehen finden wir schön und wählen nach diesem Kriterium die Partner aus! Wenn man mehrere Gesichter auf dem Computer zu einem Gesicht zusammenmorpht, dann finden die Leute dieses Gesicht immer schöner als die echten Einzelgesichter!

Und damit wir wissen, was der Durchschnitt ist, speichert unser Gehirn alle Gesichter und Proportionen, die wir sehen und bildet dann automatisch daraus den Durchschnitt. Unser Gehirn kann so was!

Nun ist aber das Problem: Durch das ganze Fernsehen und die ganzen Zeitschriften mit retouchierten Models drin, ist dieser Gehirnmechanismus komplett auf den falschen Dampfer geraten! Der Durchschnitt, den es sich gebildet hat, ist ganz verkehrt, weil viel zu viele operierte und computergenerierte Gesichter darin abgespeichert sind! Und darum fällt es Vielen heute sehr schwer, sich in reale Menschen zu verlieben, weil das Gehirn immerzu meldet, alle seien hässlich!

In der der Zeitung habe ich wiederum gerade gelesen, dass schöne Menschen seltener kriminell werden als hässliche Menschen. Ich frage mich, ist die Beauty-Industrie mit Schuld an sowohl Kriminalität als auch Geburtenrückgang?