Hallo Supatopcherckerbunny,
weisst du, wieviel Trümmerfrauen in Deutschland nach dem Krieg gearbeitet haben und wieviel Tonnen Trümmer sie beseitigt haben? Du würds mir echt sopatochermässig helfen.
Danke. Deine Mirjam

Hallo Mirjam,

Deine Frage leite ich mal direkt weiter an meine wissenschaftlichen Mitarbeiter Cornelius und Kirk, die sie dann mit mehr Fleiß und Verve beantworten werden, also irgendwer sonst auf der Welt das könnte!

Tschüss!

Dein STCB

So Silke,
Also, zunächst mal, Du vergleichst die Männer und Frauen mit Hühnern und Hähnen. Das ist legitim, aber bedenke bitte auch, dass Hühner nur eine Tiersorte unter vielen sind, und dazu noch domestiziert! Bei den meisten Tieren ist es nämlich anders gelöst! Sehr oft kämpfen die Männer erstmal untereinander um die Zeugungsherrschaft. Der Sieger ist dann der Oberzeuger, und die anderen können mal spazieren gehen! So kommt es dazu, dass sich meistens die Gene von den Stärksten und Gesündesten durchsetzen. Nicht aber die von den vielleicht Klügeren und Sensibleren, die nachts gern in den Himmel gucken, sich fragen, wer sie sind, woher sie kommen und wohin sie gehen, und anschließend noch Formeln für die Flächenberechnung geometrischer Figuren erfinden. Die Gene der Klugen und Sensiblen, die nicht so gerne kämpfen, gehen unter diesen Bedingungen schnell verloren! So ist es bei sehr vielen Tieren!

Bei sehr vielen Menschen aber geht die Zeit, in der hauptsächlich die kraftmeiernden Athletenmännchen bevorzugt werden, in einem durchaus zeugungsrelevanten Alter plötzlich vorbei! Die Menschenweibchen haben dann genug gesehen von denen und entdecken die Reize der Klugen und Sensiblen. Die Klugen und Sensiblen aber sind oft ganz froh darüber, gar nicht dauernd irgendwen begatten zu müssen, sondern Zeit und Energie zu haben zum Denken, Schrauben und Komponieren. Und deren Gene setzten sich dann durch! Und darum können wir Menschen nämlich Computer bauen und Gitarre spielen, während die Hühner nur Eier legen und auch nicht besonders gut aussehen!

Jetzt weißt Du Bescheid!

Tschüss!
Dein STCB