• Habe ich noch Empfang?
  • Einatmen, ausatmen, einatmen, ausatmen.
  • Licht, das durch Baumkronen fällt – gibt es das auch für zu Hause?
  • Oder als App?
  • Habe ich noch Empfang?
  • Sind Bäume wirklich Freunde?
  • Sind Bäume nicht bloß so ganz lange Keime?
  • Linker Fuß, rechter Fuß, linker Fuß, rechter Fuß.
  • Gehen. Gehen ist DAS Ding.
  • Joggen ist totaler Quatsch.
  • Vielleicht doch mal eine Fototapete mit Wald?
  • Was genau hatte ich mir nochmal dabei gedacht, als ich 1998 zu dem einen da diese eine Sache gesagt habe?
  • Oder wars 1997?
  • Hä?
  • Was hieß noch mal “Teppich” auf Spanisch?
  • Teppich, komisches Wort. Teppich.
  • Ist alles irgendwie richtig, oder ist alles irgendwie falsch?
  • Was genau war nochmal der Unterschied zwischen richtig und falsch?
  • Ach ja.
  • Habe ich noch Empfang?
  • Gott, bin ich alt.
  • Irgendwo werde ich schon wieder raus kommen.
  • Muss ja.
  • Ach so. Rehe.

Eine Antwort auf “Was man denkt, wenn man lange genug durch den Wald geht:”

  1. anko Sagt:

    liebes tcb,
    das ist eine sehr schöne liste.
    schon mal dran gedacht, sie zu veröffentlichen?
    liebe grüsse, dr. a.

Kommentieren