Nachdem wir in der Bunnyshow schon mindestens ein Mal Horst Köhler, unseren Bundespräsidenten, zum Bunny des Jahres gekürt haben, möchte ich heute mal Eva Herman, Tagesschausprecherin, als Kandidatin ins Rennen schicken. Dabei möchte ich mich gar nicht unbedingt daran ergötzen, was Eva Herman sich jüngst überlegt hat zum Thema Frauen, Familie und Arbeit, sondern allen Frau Hermans Webseite einfach mal ans Herz legen!

In der Rubrik "Profil" nämlich zum Beispiel schreibt Eva Herman: "Ich arbeite gerne mit Menschen. (…) Humor stört übrigens am Arbeitsplatz nicht, im Gegenteil, die Gesichter, in die man schaut, sehen lächelnd besser aus."
Das finde ich persönlich nämlich ehrlich gesagt auch immer!

Außerdem schreibt Eva Herman: "Durch unterschiedliche Themen bei Veranstaltungen werde ich nicht dümmer. Ich arbeite mich in einen Bereich ein, und kann danach besser mitreden, z.B. über die logische Arbeitsweise in der Logistikbranche oder die kniffeligen Arbeitsdetails in der Faltschachtelindustrie."
An dieser Stelle gefällt mir gut, dass sie hier gleich konsequent den Humor beweist, den sie oben propagiert!

Außerdem erfährt man über Eva Herman, dass ihr sinnlose Gespräche nicht wichtig sind (noch eine Parallele zu mir!), und dass sie in den Nachrichten gerne mal ansagen würde, dass sich die großen Religionen der Welt friedlich vereinigt haben. Dazu muss ich allerdings sagen, ja, das ist zwar auch ein ganz schöner Gedanke, Eva Herman, aber irgendwie nicht fair gegenüber den kleinen Religionen!

Vorschläge für weitere Bunny-Kandidaten bitte an supatopcheckerbunny@supatopcheckerbunny.de

Kommentieren